Gleichnisse - Teil 3

02. 08. 2020

Jesus spricht von einem schönen Weinberg und dessen korrupten Pächtern, die nicht nur die Diener, sondern sogar den Sohn des Besitzers umbringen. Damit legt er den Priestern Jerusalems eine Falle: Sie verurteilen sich selbst, bevor sie erkennen, dass er von ihnen spricht! Im Wortspiel wird deutlich, dass Jesus nicht nur der Sohn, sondern auch der Stein ist - der als unnütz verworfene Baustein, der in Wahrheit jedoch der zentrale Eckstein ist!

Herunterladen